Kauf auf Rechnung Finanzierung ab 0% Gratis Versand ab 10€ Bestpreisgarantie bis zu 10 Jahre Garantie
Filter schließen
 
von bis
  •  
Sailrite LSZ1 V3 Plus Stabil - Nähmaschine
Sailrite LSZ1 V3 Plus Stabil - Nähmaschine
Ein schweres überstabiles Kraftpaket. Guss-Metall-Qualität. Fast nicht mit heutigen Fertigungen zu vergleichen. Die Maschine für alles Grobe!!! Mit Doppeltem - Zangenobertransport, kombinierter Zick-Zack- / Kederfuß, Vorlegegetriebe, wie...
1.399,00 €
zum Produkt
Sailrite LSZ1 V3 Plus mit Stahlhandrad Stabil - Nähmaschine
Sailrite LSZ1 V3 Plus mit Stahlhandrad Stabil -...
Mit Stahlhandrad Monster-II-Balance Wheel für noch mehr Durchstichskraft und auch mal zum Manuellen Betätigen ohne Strom!!! Ein schweres überstabiles Kraftpaket. Guss-Metall-Qualität. Fast nicht mit heutigen Fertigungen zu vergleichen....
1.599,00 €
zum Produkt
Nähmaschine Sailrite LSZ1 V3 Premium
Nähmaschine Sailrite LSZ1 V3 Premium
Ein schweres überstabiles Kraftpaket. Guss-Metall-Qualität. Fast nicht mit heutigen Fertigungen zu vergleichen. Die Maschine für alles Grobe!!! Mit Doppeltem - Zangenobertransport, kombinierter Zick-Zack- / Kederfuß, Vorlegegetriebe, wie...
1.799,00 €
zum Produkt

Handwerker- und Gewerbemaschinen

Mehr Informationen

Handwerker- und Gewerbemaschinen - die Auswahl für Profis

Ist die heimische Kreissäge noch so gut, ein Schreiner würde mit der Säge höchstens Stuhlbeine oder
kleinere Holzplanken zersägen.

Das Handwerk und die industrielle Nutzung stellen vollkommen andere Ansprüche an Geräte und Maschinen,
eine Tatsache, die durchweg für Nähmaschinen oder Stickmaschinen gilt.

Wer im professionellen Umfeld Kleidungsstücke, Dekorationen oder andere Stoffkreationen herstellt, benötigt
automatisch eine der Handwerker- und Gewerbemaschinen, die speziell auf die Bedürfnisse professioneller
Nutzer ausgelegt sind.

Bereits die Optik der Geräte unterscheidet sich vom heimtypischen Nähmaschinenmodell.

Anstatt auf eine grazile Gestaltung und attraktive Optik steht der Nutzen bei den Handwerker- und Gewerbemaschinen stets im Vordergrund.

Die Maschinen müssen haltbar sein, zuverlässig, leicht bedienbar und natürlich die schnelle Fertigstellung von Produkten gewährleisten.


Die Handwerker- und Gewerbemaschinen nehmen jede Hürde

Für die Herstellung bestimmter Erzeugnisse ist es notwendig, eine Nähmaschine zu besitzen, die mit harten Materialien zurechtkommt.

Kein Sattler könnte Leder mit einer herkömmlichen Nähmaschine nähen, ohne dass diese bereits nach
wenigen Arbeitsschritten überhitzt oder die Nadel abbricht.

Besitzt der Sattler hingegen die Nähmaschine Sailrite LSZ1, stellt kein Leder, kein dicker Stoff eine unüberwindbare Hürde dar.

Dennoch lassen sich diese Handwerker- und Gewerbemaschine auch im privaten Umfeld nutzen, sofern die
anfallende Arbeit eine gewisse Größenordnung erreicht.

Wer beispielsweise für den Reitverein die vereinseigenen Decken und Schabraken reinigt, bestickt und repariert, benötigt automatisch eine Gewerbemaschine, die mit den dicken Stoffen zurechtkommt.

Dasselbe gilt für Segelvereine, die die Segel ihrer Boote eigenständig reparieren, vergrößern oder auch austauschen möchten.

Segelstoff zählt zu den robustesten Stoffen überhaupt und erfordert ein wahres Kraftpaket, das nur unter den Handwerker- und Gewerbemaschinen zu finden ist.


Für den Beruf und Eigenbedarf - Handwerker- und Gewerbemaschinen erlauben diverse Arbeiten

Die Feinabstimmung bei den Handwerker- und Gewerbemaschinen ist natürlich selten so fein, wie bei einer zierlichen Nähmaschine aus dem Profibereich.

Dennoch lassen sich auch mit einfachen Nähten Stoffe miteinander verbinden, Nähte verstärken und Schabraken einfassen.

Immerhin stellen Gerade- und Zick-Zack-Stiche selbst in der Industrie keine Seltenheit dar.

Allerdings laufen einige Gewerbemaschinen langsamer, als Nähmaschinen für den heimischen Gebrauch.

Für das Vernähen dicker Materialien wie Leinen, Segeltuch und Leder ist der langsame Stich jedoch hervorragend geeignet, da der Faden seltener reißt und die Nadel schlichtweg nicht abbricht.

Wer sich als Camper oder Segler beliebt machen und kreativ betätigen will, liebäugelt sicher mit einer der Hendwerker- und Gewerbemaschinen und steht bald parat, wenn das Zelt des Platznachbarn eine ausgerissene Tür oder eine lose Naht aufweist.

Mehr Informationen Handwerker- und Gewerbemaschinen - die Auswahl für Profis Ist die heimische Kreissäge noch so gut, ein Schreiner würde mit der Säge höchstens Stuhlbeine oder kleinere... mehr erfahren »
Fenster schließen
Handwerker- und Gewerbemaschinen
Mehr Informationen

Handwerker- und Gewerbemaschinen - die Auswahl für Profis

Ist die heimische Kreissäge noch so gut, ein Schreiner würde mit der Säge höchstens Stuhlbeine oder
kleinere Holzplanken zersägen.

Das Handwerk und die industrielle Nutzung stellen vollkommen andere Ansprüche an Geräte und Maschinen,
eine Tatsache, die durchweg für Nähmaschinen oder Stickmaschinen gilt.

Wer im professionellen Umfeld Kleidungsstücke, Dekorationen oder andere Stoffkreationen herstellt, benötigt
automatisch eine der Handwerker- und Gewerbemaschinen, die speziell auf die Bedürfnisse professioneller
Nutzer ausgelegt sind.

Bereits die Optik der Geräte unterscheidet sich vom heimtypischen Nähmaschinenmodell.

Anstatt auf eine grazile Gestaltung und attraktive Optik steht der Nutzen bei den Handwerker- und Gewerbemaschinen stets im Vordergrund.

Die Maschinen müssen haltbar sein, zuverlässig, leicht bedienbar und natürlich die schnelle Fertigstellung von Produkten gewährleisten.


Die Handwerker- und Gewerbemaschinen nehmen jede Hürde

Für die Herstellung bestimmter Erzeugnisse ist es notwendig, eine Nähmaschine zu besitzen, die mit harten Materialien zurechtkommt.

Kein Sattler könnte Leder mit einer herkömmlichen Nähmaschine nähen, ohne dass diese bereits nach
wenigen Arbeitsschritten überhitzt oder die Nadel abbricht.

Besitzt der Sattler hingegen die Nähmaschine Sailrite LSZ1, stellt kein Leder, kein dicker Stoff eine unüberwindbare Hürde dar.

Dennoch lassen sich diese Handwerker- und Gewerbemaschine auch im privaten Umfeld nutzen, sofern die
anfallende Arbeit eine gewisse Größenordnung erreicht.

Wer beispielsweise für den Reitverein die vereinseigenen Decken und Schabraken reinigt, bestickt und repariert, benötigt automatisch eine Gewerbemaschine, die mit den dicken Stoffen zurechtkommt.

Dasselbe gilt für Segelvereine, die die Segel ihrer Boote eigenständig reparieren, vergrößern oder auch austauschen möchten.

Segelstoff zählt zu den robustesten Stoffen überhaupt und erfordert ein wahres Kraftpaket, das nur unter den Handwerker- und Gewerbemaschinen zu finden ist.


Für den Beruf und Eigenbedarf - Handwerker- und Gewerbemaschinen erlauben diverse Arbeiten

Die Feinabstimmung bei den Handwerker- und Gewerbemaschinen ist natürlich selten so fein, wie bei einer zierlichen Nähmaschine aus dem Profibereich.

Dennoch lassen sich auch mit einfachen Nähten Stoffe miteinander verbinden, Nähte verstärken und Schabraken einfassen.

Immerhin stellen Gerade- und Zick-Zack-Stiche selbst in der Industrie keine Seltenheit dar.

Allerdings laufen einige Gewerbemaschinen langsamer, als Nähmaschinen für den heimischen Gebrauch.

Für das Vernähen dicker Materialien wie Leinen, Segeltuch und Leder ist der langsame Stich jedoch hervorragend geeignet, da der Faden seltener reißt und die Nadel schlichtweg nicht abbricht.

Wer sich als Camper oder Segler beliebt machen und kreativ betätigen will, liebäugelt sicher mit einer der Hendwerker- und Gewerbemaschinen und steht bald parat, wenn das Zelt des Platznachbarn eine ausgerissene Tür oder eine lose Naht aufweist.

Zuletzt angesehen